Schröpftherapie

Die Schröpftherapie als ein traditionelles Therapieverfahren ist uns schon seit ca. 3000 Jahren bekannt und wurde unabhängig voneinander in Kulturen wie z.B. China, Russland, Europa und vielen anderen Regionen angewandt. 

Bei dieser Therapieform werden Gläser mit einem Vakuum auf die Haut aufgesetzt. Entweder verbleiben diese dann an einem bestimmten Punkt oder man bewegt sie über betreffender Hautregion. Dadurch sollen schädliche Substanzen aus dem Körper entfernt werden. Die Wirkung auf den Organismus ist die Verbesserung der lokalen Durchblutung, des Lymphflusses und des Stoffwechsels im behandelten Hautareal. Außerdem werden die Reflexbahnen positiv beeinflusst, welche mit den inneren Organen und Organsystemen in Verbindung stehen.

Somit zählt das Schröpen aus naturheilkundlicher Sicht zu den ausleitenden Verfahren. 

 

Mögliche Anwendungsgebiete sind:

  • Rückenschmerzen, wie Muskelverhärtungen, -verspannungen oder Ischiasbeschwerden
  • Bandscheibenprobleme
  • Immunschwäche
  • funktionelle Gallenerkrankungen  
  • Bluthochdruck (Hypertonie) 
  • Migräne
  • und vielen anderen Beschwerdebildern

 

Gegenanzeigen sind Hauterkrankungen im zu behandelnden Hautareal wie Ekzem, Dermatitis oder Entzündungen der Haut.

 

 

 

Adresse

Schorndorf:

Naturheilpraxis Jasmin Häfele
Wieslauftalstr. 30
73614 Schorndorf

Tel: 07181 9769915

Fax: 07181 2693699

Kontakt

Email:

info@heilpraktikerschorndorf.de

Oder nutzen Sie das Kontaktformular

Heilpraktiker
in Winnenden auf jameda
Heilpraktiker
in Schorndorf auf jameda
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Jasmin Häfele